Lernen im neuen Gewand

Lernen im neuen Gewand

Fassadenarbeiten und Umbaumaßnahmen auf der Zielgeraden.

 

Welches Türchen kann ich heute öffnen…und was finde ich dahinter? Das fragen sich jetzt in der Adventszeit nicht nur die Kinder, wenn sie morgens vor ihrem Kalender stehen. Auch für unsere Schülerinnen und Schüler ist der Besuch unserer Heilpraktikerschule schon seit den Sommerferien ein kleines Abenteuer. Mal ist der Eingang hier, mal ist er dort und immer wieder gibt es auch in der Schule etwas Neues zu entdecken. 

Weil der erste Eindruck zählt…

Unser Schulgebäude, die alte Knabenschule im Heessener Dorf, wurde 1884 erbaut und 1894 erweitert. Die denkmalgeschützte Außenfassade hat in den vielen Jahren sehr gelitten und daher haben wir mit den Restaurierungsarbeiten der Parkplatzseite und eines Teilbereichs der Schulfront begonnen.

In den letzten Wochen hat es daher ganz viel Dreck und Einschränkungen gegeben. Die Fugen wurden herausgeflext, der Staub ist durch das ganze Dorf gezogen und manchmal sah es aus, als würde die Schule brennen. Türen und Fenster wurden zeitweise abgeklebt und es mussten immer wieder andere Eingänge genutzt werden. Erste Fortschritte sind zu sehen und man kann schon erkennen, wie wunderbar die Fassade aussehen wird, wenn das Gerüst bald abkommt.

Wenn der Frost uns keinen Streich spielt, hoffen wir, dass wir bis Weihnachten fertig sein werden.

Ob das klappt? Es wäre ein tolles Weihnachtsgeschenk.

Stil(vol)les Örtchen

Das frühere Damen-WC wurde in den vergangenen 4 Monaten grundrenoviert. Wir haben den Fußboden ausgekoffert, Betonboden gegossen, Estrich verlegt, Hänge-WCs installiert, Abflussleitungen, Türen, Wände und den Fußboden erneuert… Es war viel Arbeit, doch diese hat sich gelohnt.

Entstanden ist eine kleine Wohlfühloase mit warmen Farben, größeren Kabinen, orientalischen Dekoelementen und einem großen Ganzkörper-Spiegel. Im vorderen Bereich der neuen Anlagen befindet sich nun ein separates Herren-WC, der hintere Bereich steht wie gewohnt den Damen zur Verfügung.

Wie praktisch… noch eine Praxis!

Das Therapiezentrum Westfalen ist fester Bestandteil der Heilpraktikerschule Westfalen. In der oberen Etage der Schule befindet sich ein Praxisraum, der aufgrund seiner Größe eher von Heilpraktikern für Psychotherapie, Psychologischen Beratern oder Ernährungsberatern angemietet wird. Schon lange haben wir darüber nachgedacht, wo wir in unserer Schule einen weiteren Praxisraum installieren können, der mehr Platz bietet.

Durch die Umbauarbeiten wurde ein Bereich im Erdgeschoss frei. Diesen werden wir aufwendig zu einer vollwertigen und allgemein nutzbaren Heilpraktiker-Praxis mit Labor und Patienten-WC umgestalten. Der Unterricht wird sich in diesem Zuge maßgeblich verändern. In der neuen Lehrpraxis werden unsere Schüler optimal und authentisch auf die spätere Berufsausübung vorbereitet. Praktikumsstellen werden ausgeschrieben und der Start in die Selbstständigkeit kann auf Wunsch professionell begleitet werden.

Unsere Absolventen können nach bestandener Kenntnisüberprüfung die Räumlichkeiten anmieten, um ohne finanzielles Risiko einen eigenen Patientenstamm aufzubauen.

Möchten Sie Teil des Therapiezentrums Westfalen werden und mehr zu den Konditionen und Plänen erfahren?

Rufen Sie uns bei Interesse bitte an:

0 23 81 – 925 000