Lade Kurse

Heilpraktiker für Psychotherapie

Nachmittagskurs

Qualifizierte Ausbildung für einen Beruf mit Verantwortung

Dieser Lehrgang bereitet Sie intensiv, qualifiziert und kompetent auf die verantwortungsvollen Aufgaben eines praktizierenden Heilpraktikers für Psychotherapie und auf die gesetzlich geforderte Amtsarztüberprüfung vor dem für Sie zuständigen Gesundheitsamt vor.

Unsere Dozenten sind praxiserfahren und spezifisch qualifizierte Fachkräfte, die schon seit vielen Jahren erfolgreich prüfungsrelevantes Fachwissen vermitteln. Der Ablauf des Unterrichts ist durch ein Curriculum vorgegeben und beinhaltet das komplette Wissen, dass Sie sicher durch die Prüfung und in die Praxis begleitet. Durch die günstigen Ausbildungszeiten ist der Kurs neben Beruf und Familie gut zu organisieren.

ANMELDUNG

Kursgebühr: 2.700 €
oder 15 x 180 €

Nachmittagskurs
15 Monate, insg. 40 UE
je 14 – 17 Uhr
andere Kursvarianten

Diese Berufsausbildung kann mit Bildungsscheck und Prämiengutschein gefördert werden.

Kursstart: 05. Oktober 2018
Eine Anmeldung ist nur schriftlich möglich.

Über diesen Kurs

Aus den Anforderungen seitens der verschiedenen Gesundheitsämter ergibt sich der Themenplan für den Kurs. Folgendes prüfungsrelevantes Wissen wird in den 15 Monaten vermittelt:

Organisation, Gesetzeskunde, Anamnese / Befund, Elementarfunktionen, Neurologie, Körperlich begründbare psychische Störungen, Affektive Störungen, Schizophrenien, Entwicklungspsychologie, Persönlichkeit, Persönlichkeitsstörungen, sonstige Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen, Sexualstörungen, Psychotherapie, humanistische Verfahren, Verhaltenstherapie, Psychoanalyse, systemische Therapie, Angst, Zwang, dissoziative Störungen, sonstige neurotische Störungen, Psychosomatik, somatoforme Störungen, Reaktionen auf schwere Belastungs- und Anpassungsstörungen, Essstörungen, Schlafstörungen, Suizidalität, Psychiatrische Notfälle, Psychopharmaka, Sucht, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Differentialdiagnostik

Die Ausbildung beinhaltet nur die o. g. Themen, eine therapeutische Ausbildung ist nicht enthalten. Die Themen werden gemeinsam, teilweise auch in Gruppen- oder Einzelarbeit erarbeitet.

Freude am Umgang mit anderen Menschen und die Bereitschaft zur Selbsterfahrung sollten Grundmotivation eines jeden Teilnehmers sein. Psychologische Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Diese werden im Rahmen der Ausbildung vermittelt.

Wesentliche Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass der Teilnehmer seelisch und psychisch gesund ist. Der Kurs ersetzt keine Psychotherapie.

Die zur Berufsausübung gesetzlich vorgeschriebene Prüfung beim Gesundheitsamt kann ab Vollendung des 25. Lebensjahrs abgelegt werden. Darum ist es sinnvoll, wenn Sie zum Start Ihrer Ausbildung mindestens 23 Jahre alt sind.

Ziel dieser Ausbildung ist in der Regel die hauptberufliche Selbstständigkeit in eigener Praxis; eine nebenberufliche Tätigkeit insbesondere zu Beginn ist empfehlenswert. Heilpraktiker für Psychotherapie werden aber auch in vielen Bereichen des psychosozialen und therapeutischen Netzwerkes unserer Gesellschaft, wie z.B. in sozialen oder karitativen Einrichtungen, Arzt- oder Heilpraktikerpraxen, Kuranstalten oder Wirtschaftsunternehmen als Mitarbeiter eingesetzt.

Sollten Sie im Laufe Ihrer Ausbildung merken, dass Ihr Weg doch der des Psychologischen Beraters oder des Coaches ist – kein Problem!

Dieser Kurs ist zugleich die Grundausbildung für den schulinternen Abschluss als Psychologicher Berater / Coach. Weitere Voraussetzungen bitten wir Sie zu erfragen.

Um zu der amtsärztlichen Kenntnisüberprüfung vor dem Gesundheitsamt zugelassen zu werden, müssen Sie einen Antrag auf Erteilung der eingeschränkten Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung auf das Fachgebiet „Psychotherapie“ stellen. Dieser ist beim Gesundheitsamt erhältlich. Die Kosten der Überprüfung sind an das Gesundheitsamt zu entrichten und sind nicht in der Ausbildungsgebühr enthalten.

Mit dem Antrag sind folgende Unterlagen im Original oder als beglaubigte Kopie (außer Personalausweis) vorzulegen, bzw. einzureichen:

  • Personalausweis oder Pass zum Nachweis des vollendeten 25. Lebensjahres
  • Lebenslauf in tabellarischer Form mit Foto im Passbildformat
  • Ärztliches Zeugnis (am Tag der Prüfung nicht älter als drei Monate) Aus diesem Zeugnis dürfen keine Anhaltspunkte dafür hervorgehen, dass Ihnen in Folge eines körperlichen Leidens oder einer Schwäche Ihrer geistigen oder körperlichen Kräfte oder aufgrund einer Sucht die für die Berufsausübung erforderliche Eignung fehlt.
  • Amtliches Führungszeugnis – Belegart O, (am Tag der Prüfung nicht älter als drei Monate)
  • Nachweis über einen erfolgreichen Schulabschluss (mind. Hauptschule oder einen gleichwertigen Abschluss)
  • Erklärung, ob gegen Sie ein gerichtliches Strafverfahren oder ein staatsanwaltschaftliches Ermittlungsverfahren anhängig ist.

Die schriftlichen Kenntnisüberprüfungen werden nach einem Standard landeseinheitlich zweimal im Jahr (März und Oktober) durchgeführt. In der Art der mündlichen Überprüfung gibt es bei den jeweiligen Gesundheitsämtern Unterschiede. Die genauen Bedingungen und Unterlagen, die zur Überprüfung vorgelegt werden müssen, erfragen Sie bitte bei Ihrem zuständigen Gesundheitsamt.

Alle Ausbildungsvarianten

Zusammenfassung

Details

Datum:
5.10.2018
Gebühr:
2700,00€
Kurskategorie:
Geeignet für (angehende):

Weitere Angaben

Unterrichtsstunden:
160
Beschreibung:
15 Monate, insgesamt 40 UE nach Stundenplan, 14.00 - 17.00 Uhr
Inklusive:
Skript, Online-Lernsystem, Teilnahmebescheinigung
Mögliche Vergünstigungen:
Bildungsscheck, Prämiengutschein, zinsfreie Ratenzahlung
Kostenloser Probeunterricht:
möglich