Grundlagen der Triggerpunkt-Therapie

Die Triggerpunkt-Therapie wird bevorzugt eingesetzt bei Schmerzen im Bewegungsapparat.

Trigger (engl. Auslöser) sind verdickte Muskelfasern in denen eine Entzündungsreaktion vorliegt.

Manchmal existieren in Muskeln, Sehnen und Gewebe kleine, manchmal nur ein paar Millimeter große Bereiche (Myogelosen), die verändert, gequollen und berührungs- und druckschmerzhaft sind. Häufig schmerzt nicht dieser Punkt sondern auch ein anderer, ein entfernter Bereich.

Wenn Triggerpunkte über längere Zeit bestehen, geraten benachbarte Muskeln in Mitleidenschaft und die Schmerzen weiten sich aus.

Inhalte des Seminars:

  • Geschichte
  • Grundlagen der Anatomie und Physiologie der Muskulatur
  • Ursachen und Folgen von Triggerpunkten
  • Indikationen
  • Kontraindikationen
  • Behandlungsablauf
  • Grifftechniken
  • Arbeitshaltung

Literaturhinweise

  • Handbuch der Muskel-Triggerpunkte, Travel/Simons
  • Triggerpunkt-Therapie, Beat Dejung
  • Triggerpunkte und Triggermechanismen, Pekka/Gelditsch/Pothman

Mitzubringen sind

  • bequeme Kleidung
  • Spannbettlaken für die Liegen

Unser Dozent für Triggerpunkt-Therapie

Grundlagen der Triggerpunkt-Therapie

Nächster Termin: 

  • 06. – 07.10.2018

Dauer: 2 Tage, jeweils 11 – 17 Uhr

Gebühr: 200 €

Anmeldung erforderlich

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht