Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) mit dem Schwerpunkt Akupunktur

Grundausbildung – gesamt 432 UStd. 

Die Lehre von Harmonie und Gleichgewicht.

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), die auf der Weisheitslehre des Tao basiert, werden genaue Anweisungen für eine heilsame Lebensführung gegeben. Ziel ist ein gesunder, harmonischer Körper und ein gelassener Geist, in denen die Lebensenergie frei und ungehindert fließen kann. Die chinesische Medizin kennt verschiedene Heilmethoden, wovon die Akupunktur die bekannteste ist. Sie
hat ein breites Anwendungsspektrum, besonders in der Schmerztherapie, bei chronischen Krankheiten, funktionellen Beschwerden sowie in der Vorbeugung und Linderung.

Die Lehre von Yin und Yang

Vorgänge des Lebens entwickeln sich aus den gegensätzlichen Prinzipien „Yin“ und „Yang“. Sie sind in zyklischer Bewegung verbunden. Der Mensch ist dann gesund, wenn beide sich im Gleichgewicht befinden.

Die 5 Elemente

Yin und Yang erzeugen die lebensnotwendigen Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser. Auch sie befinden sich in einem ständigen Wandlungsprozess.

„Qi“- Lebensenergie

Die TCM versteht darunter die vor- und nachgeburtliche Energie, das Blut und die Körperflüssigkeiten.

Die Meridiane

Die Lebensenergie, das Qi, fließt durch die Leitbahnen des Körpers, die Meridiane. Über die Akupunkturpunkte, die sich auf diesen Leitbahnen befinden, kann eine Beeinflussung des Menschen auf vielen Ebenen (körperlich, emotional, geistig-seelisch) erreicht werden.

Die inneren Organe

Hier wird das Verständnis ihrer Funktion nach der Lehre der TCM erklärt. Dadurch wird es möglich, die Ursachen von Krankheiten und ihre Behandlung im Sinne der TCM zu betrachten und entsprechende ganzheitliche Heilwege aufzuzeigen.

Unterrichtsinhalte

  • Lebenssubstanzen (Yin-Yang, Qi, Essenz, Blut, Innere Organe, Physiologie, Wandlungsphasen, Pathologie)
  • Akupunkturpunkte (Hauptmeridiane, Sondermeridiane, Behandlungsindikationen, Stichtechniken)
  • Techniken (Akupunktur, Moxibustion, Schröpfen)
  • Punktkategorien (Antike Punkte, Meisterpunkte, Xi-Punkte, Yuan und Luo-Punkte, Chu und Mu-Punkte)
  • Kräutermedizin (Besprechung der einzelnen Kräuter, Rezepturbeispiele)
  • Spezielle Themen (Die fünf Elemente, Punktekombinationen, Behandlungsprinzipien, Die Scht Prinzipien, Ernährungslehre)
  • Krankheit (Qi / Blut – Dysregulation, Äußere / Innere Krankheitsfaktoren)
  • Diagnose (Befragung / Anamnese, Sehen (Zungendiagnose), Hören und Geruch, Fühlen (Pulsdiagnose)

Abschlussarbeit

Die Ausbildung schließt mit einer schriftlichen Arbeit der Teilnehmer ab.

TCM-Assistenz (kostenlos)

Dieses Angebot richtet sich an TCM-Therapeuten die den TCM-Grundkurs abgeschlossen haben und die gezielt ihre Kenntnisse der Chinesischen Medizin auffrischen und ausbauen möchten. Nach der abgeschlossenen TCM-Grundausbildung, bietet die Assistenzzeit eine gute Möglichkeit bisher erworbenen therapeutischen Fähigkeiten systematisch zu vertiefen. Als bekannt vorausgesetzt werden Kenntnisse der Chinesischen Medizin entsprechend dem Niveau des TCM-Grundkurses des LSI-Sinicum.

Zielgruppe:
Absolventen des TCM-Grundkurses, die ihre Kenntnisse der Chinesischen Medizin verbessern möchten.

Klinisches Praktikum in China

Seit 1983 sind das Akupunktur und Tui Na Hospital und das Rote Kreuz Krankenhaus in Zusammenarbeit mit der Zhejiang University of TCM in Hangzhou Ausbildungsstätten für ausländische Studenten.

Die Studenten:
Die Studenten kommen vornehmlich aus Europa, Australien und USA nach Hangzhou um in kleinen Gruppen ein Praktikum an den Akupunkturlehrkliniken des Krankenhauses zu machen.

Das Praktikum:
Das Praktikum gibt Ihnen Gelegenheit nach dem theoretischen Studium der Traditionellen Chinesischen Medizin wertvolle klinische Erfahrung zu gewinnen. Für eine begrenzte Anzahl von Studenten besteht die Möglichkeit, eines ein- bis dreimonatigen Praktikums.

Studienfahrt:
Eine Studienfahrt nach China ist für Therapeuten sinnvolle Ergänzung der TCM Ausbildung, Ihr Wissen kann durch praktische Anwendung und Unterrichtung vertieft werden. Wenn Sie schon lange praktizieren gibt es im Ursprungsland Gelegenheit neue Ideen zu sammeln und Kenntnisse zu erweitern.

Spezialisierung:
Es besteht die Möglichkeit sich in jeder gewünschten Fachrichtung der Kräuterheilkunde oder Tui Na Massage zu spezialisieren.

Weitere Informationen erhalten Sie bei dem Dozenten Martin Schemmel.

Unser Dozent für die TCM:

TCM – Grundausbildung inkl. kostenloser Assistenzzeit

Neustart: Sommer 2019

Dauer: 24 Wochenenden á 16 UStd. (gesamt 384 UStd.); kostenlose Assistenzzeit weitere 3 Wochenenden im Folgekurs (48 UStd.), jeweils 10.00-16.30 Uhr

Gebühr: 4.800 €, kostenlose Ratenzahlung in 24 Raten á 200 € möglich, inkl. Farbskript und zzgl. Material

Anmeldung erforderlich

Klinisches Praktikum in China

Nächster Reisezeitraum: Juli 2017

Dauer: 1 – 4 Wochen

Gebühr: Bitte beim Dozenten erfragen.

Informieren Sie sich auch über weitere Angebote aus dem Fachbereich TCM

TCM – Aufbaukurse

TCM – Ohrakupunktur

TCM – Die Psyche aus Sicht der TCM

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht